page background image
X

Wir verwenden Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Website zu optimieren.
Durch die Nutzung der Internetseite erklären Sie Ihre Zustimmung zu unserer Cookie-Richtlinie .    OK

Sugaring - Enthaarung mit Zucker und Vliesstreifen

Die Enthaarung mit der Zuckerpaste (Sugaring) gehört zu den ältesten Enthaarungstechniken der Welt. Sie wird gern der Wachstechnik vorgezogen, weil sie als hautfreundlicher und nicht ganz so schmerzhaft gilt.

Zuckerpaste ist wasserlöslich,

hinterlässt keine Rückstände auf der Haut und auf Textilien,

nimmt weniger Hautschuppen ab,

die Haut ist weniger gerötet und weniger irritiert als bei Wachs.

Eine regelmäßige Enthaarung wird empfohlen um ein gutes und gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen. Enthaart werden können alle Körperpartien außer der Bart des Mannes und die Kopfhaut. Die Haare müssen eine mindestlänge von ca 0,8 cm haben. Dies sollte man bei der Terminvereinbarung berücksichtigen, falls die Haare zu kurz sind und eine Enthaarung nicht möglich ist, wird trotzdem der volle Behandlungspreis abgerechnet!

Gegenanzeigen

Wann sollte keine Enthaarung durchgeführt werden:

  • Nach Säurebehandlungen oder Dermabrasionen
  • Bei Krampfadern
  • Bei Sonnenbrand
  • Bei Ödemen

Besenreißer stellen kein Hindernis dar!